Mercedes 230 GE

Während Freia ihren Arbeitsaufenthalt in Australien hatte, hat Martin zufällig den zum Verkauf stehenden Mercedes Geländewagen gesehen und spontan gekauft.

Als Freia aus Australien zurückkam und in Zürich gelandet war, staunte sie nicht schlecht, als sie Martin mit dem olivgrünen Monster abholte.

 

Der Grundstein für die Geländewagensucht wurde in Australien gelegt, jetzt hatten wir auch hier in Europa den passenden fahrbaren Untersatz.

Der Mercedes war ein Benziner mit dem kleinsten für die G-Serie verfügbaren 2,3 Liter Motor und 125 PS.

So lange der Wagen nicht vollgeladen war, kam man dank der Automatik gut und zügig vom Fleck.

Wenn man urlabsmässig gepackt unterwegs war, ging das alles schon viel langsamer und nur unter grossem Spritverbrauch.

Wegen dem kleinen Tank haben wir damals viele Tankstellen gesehen.

 

Trotzdem haben wir mit dem "G" viele schöne Ausflüge und Reisen gemacht, nicht zuletzt sogar unsere Hochzeitsreise in die Bretagne.

 

Aufgrund des hohen Verbrauchs als Benziner, der mangelnden Leistung und der schlechteren Ersatzteilversorgung auf zukünftigen Reisen, musste der "G" schliesslich einem Diesel-Toyota, dem HDJ 80 weichen.

 

 

 

Impressionen


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
© Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seiteninhabers (siehe Impressum) verwendet werden !