Feuerwehr

Diese Seite ist nicht mehr aktuell, da Martin seit Anfang 2013 jetzt bei der Feuerwehr Markdorf aktiv ist

Seit 1993 bin ich, Martin, aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr Konstanz, im 1. Löschzug.
Wir müssen jährlich insgesamt ca. 1200 Einsätze abarbeiten, wovon ein Grossteil der Kleineinsätze aber die ständige Wache erledigt, welches 12 feuerwehrtechnische Angestellte der Stadt sind, von denen 3 in einer 24-Stundenschicht sind. Zu jedem grösseren Einsatz, der über einen Mülleimerbrand oder eine Türöffnung hinausgeht, werden wir Freiwilligen alarmiert.
Egal ob zur Arbeitszeit, Nachts um 3 Uhr, oder am eigenen Geburtstag, jederzeit kann uns der Funkalarmempfänger mit lautem Gepiepse, Vibration und Alarmdurchsage zu einem Einsatz rufen. Von uns wird erwartet, dass wir rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr sofort professionelle Hilfe im Notfall leisten. Und das ohne Bezahlung.

Eine grössere freiwillige Feuerwehr besteht in der Regel aus mehreren Löschzügen, die für ihren jeweiligen Stadtteil (Löschbereich) zuständig sind.
In meinem Löschbereich bin ich auf zwei Alarmschleifen, "Feuer" und "Technische Hilfe". Feuer natürlich für alles was mit Bränden zu tun hat, z.b. Alarmierungen durch Brandmeldeanalagen von Hotels, Fachhochschule, öffentliche Gebäude, oder durch Anrufer des Notruf 112.

Die Schleife "TH" wird zu technischen Hilfeleistung alarmiert, z.B. umgestürzte Bäume nach Unwettern, bei (Verkehrs-) Unfällen aller Art, oder bei Ölspuren.

Da wir in unmittelbarer Nähe des Gerätehauses wohnen, bin ich immer auf dem ersten ausrückenden Fahrzeug.

Im Idealfall rücken wir nach zwei bis drei Minuten aus. Tagsüber kann es manchmal etwas länger dauern, da nur wenige Kameraden aus beruflichen Gründen dauernd tagesverfügbar sind.

Durchschnittlich werde ich ca. einmal die Woche alarmiert, dazu kommen noch Sicherheitswachdienste,  die wöchentlichen Übungsabende und Sonderdienste.

 

Als Ausbildung nach der Grundausbildung habe ich die Lehrgänge Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger, Truppführer und Technische Hilfe, letzteren an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal, absolviert.

 

 

 

 

 

 

 

Fahrzeuge

Im Löschbereich Altstadt, im Gerätehaus Schulthaißstraße, der Heimat des 1. und 2. Löschzugs, sind drei Fahrzeuge und derzeit ein Mueumsfahrzeug stationiert.

Im Übungsbetrieb sind 1. und 2. Zug organisatorisch getrennt, im Alarmfall werden die Fahrzeuge gemeinsam besetzt.

ELW / MTW Florian Konstanz 1/10

 

Einsatzleitwagen und Manschaftstransportwagen.

Rückt als zweites Fahrzeug im Löschbereich Altstadt mit einem Zugführer als Einsatzleiter aus und als erstes Fahrzeug, mit der Mannschaft der Alarmschleife Technische Hilfe zum Einsatzort Verkehrsunfall, wo dann die Geräte übernommen werden, die die Ständige Wache vor Ort gebracht hat (z.b. Rüstwagen).

LF 8 /6 Florian Konstanz 1/42

 

Löschgruppenfahrzeug 8/6 mit 600 Liter Wassertank, rückt als erstes Fahrzeug bei Alarmstichwort "Feuer" aus.

Besatzung ist eine Löschgruppe bestehend aus Gruppenführer, Machinist (Fahrer), Melder und jeweils zwei Mann/Frau Angriffs-, Wasser- und Schlauchtrupp.

DLK 23-12 Florian Konstanz 1/33

 

30m-Drehleiter mit Korb, für Rettungshöhe bis 23 Meter.

Rückt auf Anforderung bei bestätigtem Feuer aus, wenn die andere Drehleiter der Wache vor Ort nicht ausreicht, sowie bei bestimmten Alarmobjekten, wie z.b. der Konstanzer Jugendherberge, die ja in einem Turm untergebracht ist.

Ehemaliges Ersteinsatzfahrzeug der hauptamtlichen Wache.

 

 

 

Einsatzfotos

 

Diese Einsatzfotos wurden alle von mir im Rahmen der Einsatzdokumentation für die Pressearbeit und Feuerwehrhompage gemacht.

Aktuelle Einsatzberichte und weitere Informationen gibts auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Konstanz.

 

 

 

 

Etwas zum Nachdenken ...

 

 

Einsätze FFW Konstanz


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
© Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Seiteninhabers (siehe Impressum) verwendet werden !